iPath.Berlin: Kryostat

Leistungen der iPATH.Berlin

Gewebeproben werden standardisiert bearbeitet und geblindet bewertet (d.h. unabhängig von der Kenntnis des experimentellen Aufbaus). Dazu werden innerhalb der iPATH.Berlin histopathologische Techniken stetig weiterentwickelt und standardisiert.

Sie befinden sich hier:

Das Team der iPATH.Berlin bearbeitet Gewebeproben aus experimentellen Modellen

Folgende Leistungen werden angeboten:

  • Anfertigen von Paraffinblöcken (dies beinhaltet Vorbehandlung, Einbetten, Ausgießen)
  • Anfertigen von Paraffin- und Gefrierschnitten
  • Histochemische Standard- und Sonderfärbungen
  • Immunhistochemische Färbungen (bis zu 5-plex)
  • Immunfluoreszenz-Färbung (bis zu 7-plex)
  • in situ-Hybridisierung
  • Lagerung von Probenmaterial (Blöcke, Schnitte u.a.)
  • Beurteilen der Histomorphologie aus H&E-gefärbten Schnitten nach einheitlichen Kriterien (Scoring)
  • Auswerten histopathologischer Färbungen (z.B. Zellzahlen, Anteile, Expressionshöhen)
  • Bereitstellen von Fotos und Abbildungen

Wir beraten Sie gern:

  • bei der Planung von Färbungen und Auswertungen
  • bei der Kalkulation der Kosten für Leistungen der iPATH.Berlin für die Antragstellung bei Drittmittelgebern
  • Arbeiten Sie außerhalb der Charité?
  • Soll iPATH.Berlin für Sie neue Färbeprotokolle etablieren?

Nehmen Sie gern Kontakt zu unseren Mitarbeiterinnen auf:

+49 30 450 514 345